Gastartikel: Weihnachtsbaumdekoration aus LEGO

Für kleine und vor allem große LEGO-Fans kann man das Schmücken des Weihnachtsbaumes noch ein wenig versüßen, ohne dass man sich am Lametta selber erhängt. Ich habe heute mit meinem älteren Sohn noch einen Teil der Weihnachtsbaumdekoration fertig gestellt. Die Idee und der Bauplan inklusive Teileliste stammt von Chris McVeigh, dessen Seite ich durch Zufall entdeckt habe. Erstaunlicherweise gab es von meiner Frau ziemlich wenig Gegenwehr, als sie von meinen Plänen erfuhr den Baum mal zusätzlich etwas anders schmücken zu wollen.

Die Wahl fiel natürlich standesgemäß auf Starwars-Modelle als Christbaumschmuck, im Laufe des Nachmittags entstanden viermal jeweils ein Todesstern, ein Millenium Falcon und ein TIE Fighter.

Anhand der Teileliste von Chris McVeigh konnten über den Pick-a-brick-Service von LEGO die Steine passend konfektioniert bestellt werden. Leider ist der zugehörige Shopteil nicht gerade der Traum aller Onlineshopper, das Bestellen anhand der Seriennummern der Steine hat mich rund 20-30 Minuten gekostet. Und ich war beim Bau der ersten Modellreihe (in einer Tüte war immer zusammen das Baumaterial für jeweils eines der drei Modelle) doch schon am Bangen, dass ich nichts falsch bestellt hatte. Da hatte ich wirklich Glück gehabt, es passte alles. Interessant bei diesen Eigenbaumodellen ist immer wieder die verwendete Bautechnik, für die Kugelform des Todessternes wurde eine sehr interessante Technik eingesetzt, bei der Außensegmente auf einen Rahmen in der Mitte montiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.