Papa darf basteln: Dankeskarte für den PC-Schrauber des Vertrauens

Hallo liebe bastelbegeisterte Besucher meiner Frau,

heute ist es mal wieder so weit: die Frau ist aus dem Haus, und ich kann mich in Ruhe im Bastelzimmer austoben. Klar ist, dass bei mir absolutes Savanne-Verbot herrscht! Und Leinenfaden nutze ich auch nicht! Versprochen!

Ich habe mich dann mal im Regal mit den Stempelsets umgesehen, und da finden sich so einige tolle Stempelsets, die noch ganz jungfräulich unangerührt ihr Dasein fristen – das ist glaube ich typisch für Demonstratorinnen, die ein wenig länger im Geschäft sind: fast alles da, aber im Grunde dann doch keine Zeit, jedes Stempelset dann doch mal in einem Projekt zu verwende, und irgendwann steht es dann auf der Auslaufliste der Produkte, die nicht in den neuen Katalog übernommen werden. Wusstet Ihr, dass aus dem Programm genommene Stempelsets und andere Produkte wie zum Beispiel Framelits (versucht mal, ein Elegantes Gitter für Konfirmationskarten zu bekommen) in gutem Zustand nach einigen Jahren an Wert zulegen und damit eine perfekte Geldanlage sind? Also, liebe Damen und Herren (ja, Jasmin hat mittlerweile auch ein paar männliche Kunden, und die kaufen nicht nur für die bessere Hälfte ein, würde ich sagen), fragt Euren Lebensabschnittsgefährten doch mal, wo man sonst recht risikolos eine Geldanlage mit mind. 10% Rendite bekommt… dann dürfte der nächste und übernächste Einkauf über die Demonstratorin Eures Vertrauens (also wenn es nach mir geht, bei Jasmin) genehmigt sein… 😉

Nun aber zurück zu den Stempelsets und meinem heutigen Projekt. Und ich bin sicher, Ihr bekommt das kreativer und sorgfältiger hin. Jeder von Euch hat doch sicherlich im Bekanntenkreis jemanden, der ein Händchen für Computer hat und der jedes Mal gerufen wird, wenn es ein Problem gibt – und wenn Ihr zufälligerweise Informatikerin seid, dann gibt es da vielleicht jemanden mit der Bohrmaschine, der immer gerufen wird wenn es was an die Wand zu dübeln gilt. Und diesen Menschen kann man durchaus mal Danke sagen… mit einer Karte… oder mit Schokolade… oder idealerweise auch mit beidem. Also zumindest bei mir würde die Kombination am besten wirken! 😉

Passend zum Thema waren die Stempelsets schnell gewählt:

 

 

Als Kartenbasis habe ich A4-Farbkarton in Marineblau verwendet – die Farbe hat Jasmin anscheinend in letzter Zeit nicht verwendet, daher habe ich erstmal eine frische Packung Papier aus dem Schrank befreit. Ich habe einen A4-Bogen in der Mitte bei 14,85 cm durchgeschnitten, um so die Grundform für die Karte – in offenem Zustand A5 – zu haben, dann noch mal in der Mitte gefalzt, um auf das geschlossene Format von A6 zu kommen.

Zuerst habe ich angefangen die Innenseite zu gestalten. Dafür habe ich das @-Zeichen aus dem Stempelset Epic Alphabet genommen, und da in einem ungefähr geordneten Muster Wasserzeichen mit Versamark-Tinte für den Hintergrund gestempelt. Natürlich kann man das je nach Geschmack auch ganz wild stempeln. Alternativ dazu bekommt man bei so dunklem Karton den gleichen Effekt, wenn man ein helleres Blau darauf stempelt, allerdings gibt Versamark wie ich finde zu verlässigere Ergebnisse bei jedem Farbton und Farbkarton.

 

 

Auf die rechte Seite habe ich dann noch mit Flüsterweiß einen riesigen Klammeraffen (also das @-Zeichen) aus dem Stempelset #hallo gestempelt, quasi als Überleitung zum Hintergrund und als Einleitung für den Dankestext, den man hier am besten mit weißem oder silbernen Stift reinschreiben kann. Alternativ könnte man hier auch ein Stück Perfamentpapier nehmen und einkleben, da scheint aber der dunkle Hintergrund recht stark durch, wodurch dunkle Stiftfarben nicht ganz so leserlich wirken.

 

 

Unten rechts fand ich den Spruch „Was würde ich ohne Dich tun?“ aus dem Stempelset Alles nur Sprüche passend, der ebenfalls in Flüsterweiß platziert wurde – in meiner Hektik natürlich mal wieder unsauber, da ist Farbe vom Rand des Stempelmotivs aufs Papier gekommen, weil ich zu fest aufgedruckt und gewackelt habe. Natürlich kann man den Spruch auch weglassen und selber was Herzzerreißendes ausdenken und schreiben.

 

 

Dann kam ich für die Außenseite auf die Idee, dass wenn ich schon so ein schönes Schriftstempelset habe, dass ich außen auch einen schönen Text draufstempeln könnte… da die Schrift aber recht groß ist, muss man sich hier natürlich was Kurzes ausdenken. Wenn am Wochenende der Computer streikt, dann darf man ruhig vom Retter reden, oder? Das mit den Buchstabenabständen übe ich dann nochmal. Dadurch, dass das Set in Klarsicht ist, kann man es aber recht gut auf dem Papier platzieren… wenn man sich denn Mühe gibt… 😉

 

 

Aber außen fehlt noch was, oder? Eine Karte ohne Dimensional geht doch irgendwie gar nicht, oder? Da hat das Stempelset #hallo zum Glück noch ein weiteres passendes Motiv zu bieten zum Danke sagen, denn dafür ist die Karte ja gedacht. Ausgestanzt nach dem Stempeln mit Flüsterweiß mit der 2″-Kreisstanze aus dem gleichen Farbkarton wie die Karte, habe ich das Motiv noch auf die Vorderseite platziert. Aus einer Sektlaune heraus habe ich es ein wenig außerhalb der Karte lappen lassen. Nun passt es zwar nicht mehr in einen Umschlag, aber die Karte soll ja am besten eh in ein Paket mit erlesener Schokolade!

 

 

 

So, ich hoffe Jasmin versteht die Anspielung, immer gut für ihren PC-Spezialisten zu sorgen, und wenn Ihr öfters mal wegen Eurem Computer nach Hilfe schreit, verwöhnt mal den fleißigen, hilfreichen Recken mit Schokolade und einer Dankeskarte. Und wenn Ihr gerade dabei seid, schickt der Jasmin doch mal ein Foto von Eurer Interpretation des Themas.

Besten Gruß,
Jens

P.S.: Am Dienstag kommt übrigens die Auslaufliste heraus. Das ist die Liste der Artikel, die nicht in den neuen Jahreskatalog 2015/2016 übernommen werden. In den letzen Jahren gab es immer virtuelle Tumulte im Bestellsystem von Stampin‘ Up! wie früher bei C&A zum Sommerschlußverkauf, also es heißt schnell sein, denn was weg ist ist weg. Wer also mit dem Gedanken spielt, dass er unbedingt noch Stempelset A und Stanze B benötigt, der sollte sich langsam zum Bestellen durchringen. Jasmin nimmt gerne Eure Bestellungen entgegen. Und wenn ich raten dürfte: die Incolors 2013-2015 gehen wahrscheinlich aus dem Programm… 😉

 

 

Comments 13

  1. SUPER!!! So eine Dankeskarte werde ich auch mal nachbasteln…die kann man immer mal brauchen. Und Schoki hat man eigentlich auch immer (für Notfälle) im Haus!
    Warte schon voller Vorfreude auf die Auslaufliste…das ein oder andere kann man (oder besser gesagt Frau) mit Sicherheit brauchen!
    Liebe Grüße und bis zur nächsten Bestellung!

    Karin 🙂

  2. Hallo Jens,

    das ist ja schön, mal wieder von dir zu lesen.
    Und irgendwie hab ich den Eindruck, du warst in meinem Bastelkeller, was du so über Stempelsets erzählst die noch unbenutzt im Regal stehen könnte gut zutreffen :-(. Aber die stehen da nur für schlechte Zeiten, stell dir vor die Post streikt und wir kriegen keinen Nachschub – nicht auszudenken, da ist ein bisserl Reserve ganz gut.

    Schön ist dein Werk geworden (Glitzersteine hast du wohl nicht gefunden :-))), dabei passen die sooo gut zu diesem blau), ich weiß nur nicht wem du die schenken möchtest, Jasmin hat doch ihren PC-Retter geheiratet.

    Mach das ruhig öfter, ist sehr erfrischend und so hat deine Frau auch mal „Bastelfrei“.

    Liebe Grüße aus München,

    Renate

    1. Post
      Author

      Doch, Renate, Glitzersteine habe ich schon gefunden, ich weiß ja mittlerweile wo das Meiste liegt bzw. liegen sollte. Ich war drauf und dran, ein paar Ittybitty-Akzente-Gelsticker draufzukleben, aber dann dachte ich mir ich lasse das lieber. Das hätte mich zu sehr an meine Jugend und an ein Poesiealbum erinnert… 😉

  3. Hallo Jens,
    falls du dich je dazu entscheidest ein Buch zu schreiben?!……….
    Ich kaufe es!!!
    Das ist so lustig wie du schreibst 🙂
    und deine bastelergebnisse sind natürlich auch erste Sahne 🙂
    Lieben Gruß Melanie 

  4. Hallo Jens! Schön, dass Du mal wieder etwas Kreatives zeigst. Du solltest mal drüber nachdenken, dieses öfters (regelmäßiger) zu machen. Dein Beitrag ist spitze und total gelungen. Dein „Retter“ wird sich sicherlich über die Karte und die Schoki gefreut haben. Ich wünsche noch einen tollen Start in die Woche und bis bald. LG Sandra

    1. Post
      Author

      Es hapert für regelmäßigere Beiträge noch sehr an der Inspiration… dauert schon noch bis da eine Idee kommt, wo ich auch weiß wie ich die umsetzen kann.

  5. Hallo Jens,
    Ich kann mich meinen Vorredner (bzw. -schreibern) nur anschließen. Hast du super hinbekommen.
    Toll das Du Deiner Frau unter die Arme greifst. Wir haben ja auch schon öfter telefoniert.
    Vielen Dank für die nette Beratung. Ich finde Du hast auch solche schöne Karte verdient.
    liebe Grüße Doris aus Berlin

  6. Hallo Jens,

    von der schönen Karte mal ganz abgesehen…….alleine dein Bericht ist lesenswert und zum schmunzeln. Ich kann mich Melanie R. nur anschließen. Versuche es mal mit einem kleinen Buch: „Mein Leben als Stempelmann“ oder so ähnlich.
    LG Doris

    1. Post
      Author

      Ich habe schon überlegt, ob ich mein Trauma als Stempelmann verarbeite, indem ich beim jährlichen Stampin’Up!-Demonstratorentreffen mal als Gastredner auftrete und über mein Leid klage…

  7. Hallo Jens,
    herzlichen Dank für Deine netten Zeilen und die tolle Karte! Das stöbern in Jasmins Sempelsets hat sich wirklich gelohnt.
    Solltest Du Dich wirklich mal durchringen und ein kleines Büchlein herausgeben, werde ich es mir sofort kaufen!!! Du schreibst immer so herzerfrischend, dass es eine wahre Freude ist, dies zu lesen. Mach das bitte öfter!!

    Liebe Grüße (auch an Jasmin) und lass bald mal wieder von Dir hören.

    Uschi

  8. Hallo „zarte Bindung von Jasmin“ Suuuuuuper Dein Beitrag, lieber Jens. Bin überwältigt. Schade, dass nur die weibliche Bastlerfraktion Dir Lob zollt. Könnten ruhig auch mal die Herren ran. Ein Vögelchen hat mir übrigens gezwitschert, dass Du für die Seite „Berechnungsgrundlage f. Boxen“ verantwortlich zeichnest. Dafür vielen Dank. Du bist nicht nur mein Retter, sondern auch der von vielen. Herzliche Grüße und verirre Dich doch öfter mal ins Bastelzimmer von Jasmin, die Du bitte auch ganz lieb von mir grüßen darfst. C.D. (kreativissimo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.