Adventskalender selber machen.

Da ich nicht so ein Fan von gekauften Adventskalender bin, mache ich dieses Jahr für meine beiden Söhne die Kalender wieder selbst. Diesmal verwende ich kleine Papiertüten um sie anschließend an einer Leine aufzuhängen. Bei 2 Jungs sind das dann 48 Tüten, also auch eine laaange Leine. 😉 Wie das ganze aufgehängt aussieht zeige ich Euch dann wenn es so weit ist. Da das wie jedes Jahr eine Überraschung wird, kann ich das natürlich erst am 1. Dezember aufhängen. Vorab habe ich Euch aber schon mal ein paar Bilder gemacht und ein kleines Video gedreht. Viel Spaß beim anschauen.

 

 

 

 

Für bessere Qualität schaut Euch das Video auf YouTube an, vergesst nicht mich zu abonnieren. 😉 Das würde mich sehr freuen.

Ich hoffe Euch hats gefallen, bei Fragen könnt Ihr Euch gerne bei mir melden.

Lieben Gruß Jasmin

 

 

 

 

Comments 8

  1. Hallo Jasmin ,

    Wieder einmal suuuuuuuper. Wo hast du denn die Tüten her? 
    Lg Tanja

    1. Post
      Author

      Hi Tanja, freut mich 😉 Die Tüten habe ich von Amazon, da gibt es die in vielen verschiedenen Größen.
      Lieben Gruß Jasmin

  2. Hallo Jasmin, und schon wieder ein schönes Video, prima. Ich mache auch seit über 10 Jahren den Adventskalender selber, da gibt dann immer ganz viele Kleinigkeiten. Was nicht in die großen Taschen passt steht bei uns auf der Treppe. Heuer gibt es mal neue Nummern drauf, leider hab ich die von SU noch nicht, mal schaun, was mir dazu noch einfällt.
    Liebe Grüße, freu mich schon aufs nächste Video und die Bilder vom Kalender, Renate

    1. Post
      Author

      Hallo Renate, das find ich toll. Als Kind hat das meine Mama auch immer gemacht, das war für mich die schönste Zeit im Winter. 😉
      Lieben Gruß Jasmin

  3. Hallo Jasmin,
    Adventskalender müssen einfach sein!!! Unsere Jungs, die ja schon erwachsen sind und selbst Kinder haben, hätten am liebsten heute noch einen! 🙂
    Ich mache die Adventskalender auch immer selbst. Einmal ein Hexenhaus mit Balkon und Fenstern und Türen. Die Fenster und der Balkon sind mit Streichholzschachteln gemacht und das Dach hat schöne rote Schindeln (alle von Hand ausgeschnitten!). Sogar einen Kamin gibt es. Alles wird dann mit Zuckerguss und Smarties verschönert. Am 24. kann man dann auf der Rückseite ein großes Tor öffnen, in welches man dann z.B. ein kleines Lego-Auto o.ä. „verstecken“ kann. Das ganze auf eine Platte gestellt und ein kleines Eselchen mit Päckchen steht auch vor dem Haus. Das ist zwar eine Heidenarbeit, macht aber viel Spass wenn man sieht dass die Kinder Freude haben.
    Deine Tüten gefallen mir sehr gut und auch das Video ist wieder suuuper gelungen! Bin schon gespannt, was Dir als nächstes einfällt!

    Lieben Gruß
    Ursula

    1. Post
      Author

      Hi Uschi, das hört sich aber wirklich nach viel Arbeit an. Aber wie du schon sagst, wenn man sieht wie die Kinder sich freuen, hat man die Arbeit schon vergessen. 😉 Meine Mama macht mir leider auch keinen mehr 😉
      Lieben Gruß Jasmin

  4. Jasmin, eine großartige Idee mit diesen Tüten! Vor allem, wenn es die auch in verschiedenen Größen gibt! Und dieser Weihnachtsmann macht sich ganz toll auf den Tüten!
    LG Regina

    1. Post
      Author

      Danke Regina, ich fand die Tüten einfach sehr praktisch. Es passt alles rein was ich so geplant hatte. Ausserdem gefällt mir dieser Look von den braunen Tüten und der Deko immer gut.
      Lieben Gruß Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.