Kinderbuchempfehlung: Sammy jagt die Minimonster

 

Hallo, ich bin Jens, der Ehemann von Jasmin, ich kümmer mich darum, dass die Webseite immer für Eure Besuche bereit ist. Dies wird mein zweiter Artikel, den ersten habe ich geschrieben, als ich unseren Christbaumschmuck aus LEGO fertig hatte. Als Ergänzung zu den Bastelartikeln meiner Frau werde ich in loser Reihenfolge (zwei andere Bücher habe ich schon parat für weitere Berichte) über Kinderbücher berichten, die ich unseren Kindern vorgelesen habe und empfehlenswert finde. Viele von Euch werden sicherlich auch Kinder haben, die Euch gerne vor dem Schlafengehen zuhören. Ich denke mal, so manche Perle wird im Bücherladen übersehen, abseits von den bekannteren Büchern, die es zum Teil auch in Hörspiele, ins Fernsehen oder sogar ins Kino geschafft haben. Für mich persönlich wichtig ist, dass auch mich als Erwachsenen die Geschichte beim Lesen weder langweilt noch denken lässt „was ist denn das für ein Stuß, hoffentlich ist das Kapitel bald zuende…“.

Anfangen möchte ich mit dem Buch „Sammy jagt die Minimonster“ von Sylvia Heinlein, da bin ich über eine Empfehlung von Amazon drauf gekommen. Ich mag eigentlich diese Datensammelwut mit Rabatt- und Mitgliedskarten nicht wirklich, aber so oft wie ich bei Amazon schon interessante Empfehlungen in den Bereichen Bücher und DVDs/Blurays bekommen habe, die ich sonst nie beachtet hätte, nehme ich das in Kauf. Aber nun zurück zum eigentlichen Kinderbuch.

Handlung:

Held des Buches ist der namensgebende Sammy, einem Grundschüler, dem wie uns allen das eine oder andere Mißgeschick passiert: Flecken auf Hausaufgaben, Hefte mit Eselsohren, Getränkepfützen, verlorene Gegenstände und schmierende Stifte. Nach einer weiteren Welle dieser Mißgeschicke findet er zusammen mit seinem besten Freund Bo heraus, dass es eigentlich nicht an ihm liegt, sondern an den sogenannten Minimonstern. Das sind kleine Wesen, die tagtäglich nichts besseres zu tun haben, wie Grundschüler mit ihren Streichen in den Wahnsinn zu treiben. Hausschlüssel weg? Das war bestimmt der Grammler, der irgendwo im Haus ein Nest hat, in dem er all die stibitzten Gegenstände hortet. Flecken auf den Hausaufgaben? Klar, das war der Spuckmutz, der am Werk war, als man mal kurz das Hausaufgabenheft unbewacht auf dem Schreibtisch hat liegen lassen.

Fazit:

Offiziell wird das Buch für Kinder von 7-9 Jahren geführt, doch ich finde auch ein Sechsjähriger versteht schon, um was es geht. In sechs jeweils etwa 10-12 Seiten langen Kapiteln (also gerade lang genug, dass kein zweites Kapitel vom Zuhörer gefordert wird) haben wir so über eine Woche verteilt die Abenteuer von Sammy und seinem besten Freund Bo verfolgen können. Illustriert von sehr schönen, stimmigen Illustrationen von Franziska Harvey, muß man auch als Erwachsener oftmals über die Mißgeschicke – die man selber sicherlich schon mal alle mitgemacht hat – und die dafür verantwortlich gemachten Minimonster schmunzeln.
Und gerade dieser „Hey, das ist mir auch schon passiert“-Effekt ist es, wegen dem es Spaß macht zusammen mit den Kindern diese Geschichte zu durchleben. Manchmal wünsche ich mir auch im Berufsleben, wenn man das Gefühl hat das Schicksal hätte sich gegen einen verschworen, für Mißgeschicke die eigentlich verantwortlichen Minimonster zur Rechenschaft ziehen zu können. Denn dank diesem Buch wissen wir ja nun, wer wirklich dafür verantwortlich ist…

Hier ist das Cover des Buches zu sehen, wenn man draufklickt, kommt man auf die entsprechende Amazon-Produktseite, im Buchladen kann man das Buch auch über die ISBN-Nummer 978-3794161164 bestellen. Ich freue mich über Kommentare mit Hinweisen auf weitere gute Bücher.

Comments 2

  1. Hallo Jens, ich habe überall versucht das Buch „Sammy jagt die Minimonster“ zu bekommen. Aber leider kann ich es nirgends finden. Ich konnte es auch im Buchladen nicht bestellen, da es nicht mehr verfügbar ist. 

    1. Post
      Author

      Hallo Ann,

      das hast Du recht, wie ich gerade selber bei Amazon gesehen habe, das erste Buch gibts gar nicht mehr, das zweite Buch bekommt man noch recht günstig:
      http://www.amazon.de/gp/product/3794161564/ref=as_li_ss_il?ie=UTF8&camp=1638&tag=stempeldochma-21&creative=19454&creativeASIN=3794161564&linkCode=as2
      Ich habe die Autorin mal über Facebook angeschrieben, weil ich sonst nirgendwo Kontaktdaten bekommen habe, vielleicht bekomme ich dann irgendwann mal eine Antwort. Die Nachricht landet bei ihr im Sonstiges-Ordner, kann also dauern bis man das bemerkt. Wenn das nicht neu aufgelegt wird, wäre das sehr schade.

      Alternativ fand mein Sohn von der gleichen Autorin noch das Buch „Mama ist Geheimagentin“ gut, das scheint es auch noch zu geben:
      http://www.amazon.de/gp/product/3499215691/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&tag=stempeldochma-21&creativeASIN=3499215691&linkCode=as2

      Die ISBN-Nummern zum Bestellen im Buchladen stehen jeweils in den Produktinformationen.
      Vielen Dank auf jeden Fall für den Hinweis, hätte das sonst nicht mitbekommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.