Als aus der Eule ein Pferd wurde!!

 

 

 

 

Meine Nachbarin hat eine Geburtstagskarte für ein Mädchen gesucht und da die junge Dame Pferde mag, war das eine Idee für die Karte. Da ich aber keinen Pferdestempel besitze, mussten meine Stanzen ran. Dieses Punch Art Pferdchen ist mir schon oft im Internet begegnet, nur leider immer ohne Anleitung. Eigentlich ist es auch nicht schwer, aber ich habe mal ein paar Bilder für Euch geknipst. Der Hauptdarsteller ist die Eulenstanze, aber seht selbst.

 

 

Hier seht ihr schon mal eine der fertigen Karten. Ich bin verliebt in das süße Pferd und könnte da noch einen ganzen Stall von machen. 😉

 

 

Im Hintergrund habe ich mit einem Schwämmchen und einem ausgestanzten Wellenkreis ein paar Wolken getupft. Einfach einen Wellenkreis aus einem festeren Stück Farbkarton ausstanzen, auf ein weißes Blatt legen, und mit einem Schwämmchen drum rum tupfen. So entsteht ein Himmel.

 

 

Damit das Pferd nicht im Himmel steht, hat es noch ein bisschen Gras bekommen. Das ist auch einfach nur ein Streifen Farbkarton der mit der Schere wild eingeschnitten wurde. Ach und die schönen Blumen die um die Karte liegen, sind selbstgemacht. Im neuen Katalog gibt es einen Ton mit passenden Formen, aus denen man dann Blumen und Knöpfe selber machen kann. Das tolle daran ist, das man sie mit den Nachfüllfläschen für die Stempelkissen einfach einfärben kann, den der Ton ist weiß.

 

Jetzt kommen wir aber zu meiner kleinen Anleitung:

 

Hier seht Ihr erstmal alle Teile die man braucht, ich habe nur das Pony (Haare) vergessen. Das hab ich aus der Bohoblütenstanze gemacht.

 

 

Aus den beiden Eulen entsteht der Kopf. Erstmal die Füße abschneiden *autsch*.

 

 

Die braune Eule wird der Kopf, und von der Savannefarbenen braucht man nur das untere Teil für die Schnauze.

 

 

Jetzt müsst ihr nur die Schnauze, Augen und die Haare aufkleben.

 

 

Den Kopf habe ich mit einem Dimensional ( Schaumstoffklebepad) aufgeklebt.

 

 

An die Beine kann man noch schwarze Hufe malen, und den Schweif hab ich frei Hand ausgeschnitten, da gibt es keine Stanze für. 😉

 

 

Hier seht Ihr noch mal ein anderes Beispiel, diesmal mit Zaun und Zweigen.

 

 

Der Zaun verdeckt zwar einiges vom Pferd, aber ich finde es so auch sehr süß.

Falls Ihr Fragen habt, meldet Euch doch einfach bei mir.

 

Lieben Gruß Jasmin

 

 

 

 

Comments 7

  1. Hey,

    das ist ja süß geworden, richtig knuffig. Die Eulenstanze ist echt vielseitig – ich glaube ich brauche sie auch. Man kann ja auch Elche damit machen…
    Schönen Tag für Dich
    Susanne

    1. Post
      Author

      Hi Susanne, die Eule ist klasse, man kann so gut wie alle Tiere damit machen. Aber alleine schon die Eule ist es wert sie zu kaufen 😉
      Ich wünsche Dir auch einen schönen Tag.

      Lieben Gruß Jasmin

  2. Wow, das Pferd ist echt suuuper niedlich! So eines möchte man auch unbedingt haben 🙂 Mein erster Gedanke war auch: Jetzt brauche ich wirklich die Eulenstanze! Das Pferd hat mich nun eindeutig davon überzeugt.

    Deine Seite gefällt mir sehr gut! Wunderschöne Sachen zum Stöbern!

    Liebe Grüße,
    Lena

    1. Post
      Author

      Hallo Lena, die Eule ist halt einfach ein muss 😉 Ich hab sie zwar auch noch nicht lange, aber bereut hab ich es nicht. Vielen Dank für Dein nettet Kompliment.
      Lieben Gruß Jasmin

  3. Hallo Jasmin,

    das niedliche Pferdchen werde ich demnächst mal nachbasteln. Es ist einfach nur schön!!!
    Vielen Dank für den Tipp! 🙂

    Lieben Gruß
    Ursula

  4. Wie hast Du denn das Gatter gemacht? Mit der Big Shot? (Und ich habe immer noch keine ) 🙁

    LG. Ursula

    1. Post
      Author

      Hallo Uschi, ja der Zaun ist mit der Big Shot gemacht, ist eine Stanze die ausnahmsweiße mal nicht von Stampin‘ Up! ist 😉

      Lieben Gruß Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.